Energie und Lichtarbeit – die Zweite

Educating the mind without educating the heart is no education at all.

— Aristoteles

Wie Du bestimmt schon gemerkt hast, ist dies kein Blog, in dem Du regelmäßig ausgeklügelte Theorien zu definierten Themen zu lesen bekommst. Zum Thema Energie und Lichtarbeit möchte ich dennoch etwas mehr schreiben, da ja auch Begriffe wie „Weltfremd sein“ mit dem Thema assoziiert werden O;-)). Verständlich zu machen, was damit gemeint ist, ist nun auch gar nicht so leicht – aber ich versuchs mal:

Stell Dir vor, es gibt 2 Welten…
Eine Welt, die alle Möglichkeiten enthält und daher leer bzw. undefiniert ist. Manche nennen sie Null oder Nichts. Andere die Welt aller Möglichkeiten und Potentiale – also eher die Welt aus der „Alles“ entsteht. Du kennst diese Welt. Es ist die Welt zu dem Zeitpunkt Deiner Geburt, als noch nichts festgelegt und alle Deine Möglichkeiten und Potentiale vorhanden waren. Die Dinge und Entwicklungen waren und sind in dieser Welt einfach (wie angelegt).
Die zweite Welt ist die Welt der definierten, entwickelten und weitestgehend systematisierten Dinge. Es ist die Welt, wie Du sie im Laufe der Zeit kennen gelernt hast und durch sie geprägt wurdest. Dadurch, dass Du so viel gelernt hast, scheint fast Alles definiert und geordnet zu sein. So fällt es Dir heute leichter, Dich zurecht zu finden. In dieser zweiten Welt sind die Dinge für Deinen Verstand (be)greifbar(er).

Stell Dir nun vor, dass diese beiden Welten auch jetzt, heute parallel existieren und wie bei einer Batterie 2 Pole bilden, so dass eine Spannung vohanden ist und Energie bzw. Strom fliessen kann.

Die Spannung zwischen diesen Welten, kann eine wunderbare Triebfeder für allerlei Entwicklungen aber auch Streiterein sein.
Orientierst Du dich mehr in Richtung des Poles „Null“ oder „potentiell Alles“, führen die Wege oft zurück zu deinen eigenen – natürlichen – Potentialen und zu dem, was einfach ist. Dabei schenkst Du dem Pol der Null (für manche ist das auch das Göttliche) mehr Aufmerksamkeit und Energie, so dass er gestärkt wird.
Orientierst Du dich mehr in Richtung „Gemessenem und Erlerntem“, führen die Wege oft in die praktikable, materielle, manifestierte und (fremd)definierte Welt. Dabei schenkst Du dem Pol der „gemessenen und gelernten Welt“ (für manche ist dies auch die Realität in der sie Leben, bzw. die Gesellschaft, in der sie Leben) mehr Aufmerksamkeit und Energie, so dass dieser gestärkt wird.

Energie bzw. Licht und „Materie“ im Kontext der Physik

Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende.

— Werner Heisenberg

Für einen Energiefluss ist es logischerweise wichtig, dass beide Pole einer Batterie gut ausgebildet und vorhanden sind. Dadurch kann unsere Entwicklung dann auch ganzheitlich geschehen.
Durch unsere Sozialisierung und oft auch durch unsere „Erfolgsdefinition“ sind wir allerdings gewohnt uns an der Gesellschaft, dem Gemessenem und Erlerntem zu orientieren. So fangen wir dann an, super zu funktionieren. Allerdings entfremden wir uns so auch von uns und unseren eigenen Potentialen – für Manche bis hin zum Burn Out. (Kein Feuer – Keine Energie mehr….)

Sich „der Null“ und damit allen Möglichkeiten und der Potentialentwicklung zuzuwenden, fällt uns oft schwer und ist auch gesellschaftlich oft nicht einfach. Als es noch Könige gab, durfte das vielleicht grade mal der Hofnarr. Heute ist das „Gott sei dank^^“ anders, aber sozialisiert und angepasst sind wir dennoch.
Dabei kann es für uns sehr wichtig sein, genau diesen Zugang zur Welt der Null zu bekommen und diesen Pol zu stärken. Spätestens in einer disruptiven Welt bzw. in einer Welt in der die äussere Veränderungsgeschwindigkeit höher ist, als unsere Eigene 😉 müssen wir gut mit uns selbst und unseren Potentialen verbunden sein.
Clowns nehmen oft ein Scheitern zum Anlass den Weg zur Welt der Null (und neuer Möglichkeiten) zu zeigen. Aber es gibt noch andere Zugänge, wie den freien Tanz, die Meditation, Tönen, Schauspielerei oder ganz einfach sich der Natur und seiner eigenen Natürlichkeit zuzuwenden.

„Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn man alles vergessen hat, was man gelernt hat.“

— Werner Heisenberg

Und so geht es in dieser Arbeit nicht so sehr um THEORIE, sondern um ERFAHRUNG, nicht um das was wir denken oder wissen (im Sinne von gelernt haben), sondern, um das Erfahrbare – Erlebbare. In der Regel spürt man Energien und deren Wirkungen – man denkt sie sich nicht aus. Sei es der Druck beim Händeschütteln, die Wärme der Sonne oder auch die eigene Vitalität. Unser Energieniveau und unser „mit manchen Energien in Resonanz sein“ bestimmt faktisch, letztenendes was wir tun (können) und wie es uns damit geht…
Bildung hat vor Allem dann einen Wert, wenn sie zu unserem Wohlergehen beiträgt und so sollten wir nicht nur unsere Köpfe, sondern auch unsere Herzen und Körper ganzheitlich aus- und weiterbilden.


Teil 1 zum Thema „Energie und Lichtarbeit“ findest Du hier.

Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

— Buddha


Teil 2 zum Thema „Energie und Lichtarbeit“ findest Du hier.

Educating the mind without educating the heart is no education at all.

— Aristoteles

Teil 3 zum Thema „Energie und Lichtarbeit“ findest Du hier.


Intelligenz ist die Fähigkeit, sich an Veränderungen anzupassen.

— Stephen Hawking

Teil 4 zum Thema „Energie und Lichtarbeit“ findest Du hier.

Die moderne Physik verwandelte das Bild vom Universum, als einer Maschine, in die Vision eines unteilbaren dynamischen Ganzen, dessen Teile grundsätzlich in Wechselbeziehungen zueinander stehen und nur als Muster eines kosmischen Prozesses verstanden werden können […].
Es herrscht Bewegung, doch gibt es letzlich keine sich bewegenden Objekte; es gibt Aktivität, jedoch keine Handelnden; es gibt keine Tänzer, sondern nur den Tanz.

— Fritjof Capra, Wendezeit

3 Kommentare zu „Energie und Lichtarbeit – die Zweite

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s