Dancin with the Light and the Soul – Weltreise Mexico

Einladung

Liebe Freunde,

kommenden Montag, um 11:00 Uhr geht die Tanz-Weltreise weiter im Parimal. Diesmal reisen wir nach Mexico. Auch Mexico hat eine besondere Qualität. Wie gewohnt verwenden wir für die Reise vorwiegend ausgewählte Musikstücke aus den Genres „World“, „Ethnic“ oder „Folk“, um diese Qualität erfahrbar und bewusst zu machen.

Alle wütend verbrachte Zeit ist verlorene Zeit, um glücklich zu sein.

Aus Mexico

Die Weltreise ist Teil der Morningdances, die jede Woche Montags, um 11:00 Uhr im Parimal stattfinden.

Playliste

Du findest die Playlisten der Tanz-Weltreise in unserem Soundcloudaccount (zum Einbinden in einen Player oder DJ-Programm). Auf Youtube verzichten wir, trotz der möglichen Barrierefreiheit. In diesem Fall ist die Musik mehr zum Hören, Spüren, Tanzen und weniger zum anschauen 😉


Weitere Inspirationen:

Wenn Du die Reise durch die Welt gleichzeitig auch als Reise zu diversen Lichtstätten nutzen magst, schlagen wir bei dieser Reise nach Mexico als Lichtstätte „Den Tempel der Sonne“ vor.
Dieser Tempel wird oft mit Kenich Ahan in Verbindung gebracht und Yucatan zugeordnet.
Symbolisch steht der Ort für den Glauben an die Ewigkeit im Licht. Bzw für den Glauben, dass Licht und Energie ewig bestehen.
Falls Du Dich von Farben inspirieren lassen magst, wäre unser Vorschlag: Gold – Es steht für die (eigenen) göttlichen Ressourcen.


Hier noch eine kleine, selbstgeschriebene Geschichte zur Inspiration

Die Reise zum Tempel der Sonne

Ein ganz besonderes Schauspiel erwartete die Reisenden beim Tempel der Sonne. Der Tempel bestand aus mehreren Gebäuden und an einem bestimmten Tag im Jahr, wurde zu einer bestimmten Uhrzeit, das Licht der Sonne in den Keller, eines bestimmten Gebäudes, gelenkt. Die Sonne lies dort den sonst dunklen Kellerraum in goldenem Licht erstrahlen und wunderbare Kunstwerke an den Wänden wurden sichtbar.

Manch einer fühlte sich an Europa errinnert und an den Garten, der durch die innere Kraft eines jeden Lebewesens und des Tempels erblühte. Doch hier war die spürbare und sichtbare Kraft, die wirkte, jenseits der Erde, im Außen – in der Sonne, ja im ganzen Universum.

Andere erinnerten sich an die Wüste und daran, wie heiß und fast schon lebensfeindlich die Kraft, allein der Sonne, sein konnte.

Das Licht erhellte den Raum, Wärme wurde immer spürbarer und auch die Luft änderte sich. Sie wurde im Laufe der lichtvollen Zeit immer frischer, in diesem Keller. Durch das Bestaunen der Kunstwerke, bemerkten das allerdings die Wenigsten. Doch diesen Wenigen wurde klar, dass es nicht nur Kräfte gab, die aus Mutter Erde stammten und das Leben und Bewusstsein ermöglichten. Auch die inneren Kräfte der Planeten und besonders deutlich -der Sonne- ermöglichten unser Dasein und hatten ganz offensichtlich Einfluss auf uns.

Mit dem längeren Aufenthalt wurde hier so Manchem klar, dass nicht nur die Erde und Natur uns „liebte“, also nährte und stärkte, sondern dass es auch die Sonne, das ganze Universum (und vielleicht auch noch mehr) war.

Danksagungen wurden gesprochen – Dank für das Licht – Dank für die Wärme – Dank für die Athmosphäre und die Luft zum Atmen. Manchmal hörte man auch ein – Danke für das Feld, in dem und durch das, das Leben existiert.

Ja, hier konnte man dankbar und glücklich werden, wurde einem doch bewusst, wie „das Ganze“, mit seinen Bewegungen und „die Ewigkeit“, mit seinen Augenblicken, untrennbar mit uns verbunden ist.

Besinn Dich auf Deine (Lebens)Energie und werde Licht war ein Ratschlag, den man im Tempel früher öfter „hören“ konnte. Von der Sonne aus gesehen, gibt es im Universum nur einen Ort mit Leben. Leben, dass sich zwar ständig wandelt, aber ewig Leben bleibt – die Erde ist dieser Ort. Alles auf der Erde ist aus der Perspektive des Lichtes (der Sonne / des Bewusstseins) immer Leben und niemals Tod – Das erkennt das Licht auf seinem Weg durchs Unversum. Es findet das Leben auf anderen Planeten schlicht nicht.

Ein Tipp für den Tanz – verbinde Dich mit Deiner Lebensenergie und Freude über ihre Existenz. ;o)

Sharing is Caring 🧡

Ein Kommentar zu “Dancin with the Light and the Soul – Weltreise Mexico

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s