Dancin with the Light and the Soul – Juni 2021 im Parimal via Zoom 1/4

Liebe Freunde des Tanzes,

wir laden euch, auch kommenden Freitag und Montag, wieder ganz herzlich zum Tanz ein.

Freitag den 04. Juni tanzen wir in Herzverbindung, diesmal durch das Thema „Neuanfang“ – um 15:00 Uhr via Zoom oder alternativ um 15:30 Uhr ohne Zoom via Playliste. . =)

Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.

Marcus Tullius Cicero

Mehr auf unserem Kanal

Wir laden dich mit dieser Playliste zum Tanzen oder einfach zum Hören und Schauen, in Herzverbindung mit uns und anderen, ein. Es sind auch diesmal wieder schön gemachte Videos dabei.
Viel Freude damit!

Am Montag, den 07.06. um 11:00 Uhr, starten Claudia und Basiro mit den Morningdances live, im kleinen Kreis und unter Berücksichtigung der aktuellen Bestimmungen, mit dem „Tanz des Rhythmen“, in Anlehnung an Gabrielle Roth, in die neue Woche.

Die gemeinsamen Zoom-Events kannst du wie immer mit diesem Link, unter dance2gether.4you2.rocks oder direkt via Zoom – Meeting ID: 882 855 4256, Passcode: F5uPTv erleben.

Wir öffnen den Zoom-Raum 5 Minuten früher, so dass wir dann um 15:00 Uhr / 11:00 Uhr gemeinsam mit einer Begrüßungsrunde starten können. Nach einer Einstimmung, um vom Denken mehr ins bewusste Spüren und vom Kopf mehr in den Körper zu finden, folgt, wie gehabt unsere Tanzreise. Vor und nach unserer Tanzreise gibt es Raum zum Kennenlernen, um etwas zu teilen und für ein Ritual der Liebe und Dankbarkeit.

Aus unserer bisherigen Zoom-Tanzerfahrung können wir sagen, dass es oft schöner ist, jemanden, zu dem du ohnehin Kontakt hast, zu dir zum Tanzen einzuladen. So hast du mit einem Menschen ein Live-Tanzerleben und die Gruppe via Zoom…

Wenn du Freitag ohne Zoom, einfach via Playliste, tanzen magst, nimm dir vorher etwas Zeit für DICH und deine eigene Einstimmung. Verbinde dich mit deinem Herzen und über dein Herz mit anderen Menschen und starte dann die Playliste. Gerne kannst du dein Tanzen auch jemandem oder etwas zB #Kunst #Kultur widmen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen oder Kennenlernen und die Herzverbindungen =)

Weitere Termine und Parimalangebote findest Du auch hier


Last but not Least wieder eine inspirierende Geschichte.


Das Paradox unserer Zeit

Wir haben hohe Gebäude, aber eine niedrige Toleranz, breite Autobahnen, aber enge Ansichten. Wir verbrauchen mehr, aber haben weniger, machen mehr Einkäufe, aber haben weniger Freude. Wir haben größere Häuser, aber kleinere Familien, mehr Bequemlichkeit, aber weniger Zeit, mehr Ausbildung, aber weniger Vernunft, mehr Kenntnisse, aber weniger Hausverstand, mehr Experten, aber auch mehr Probleme, mehr Medizin, aber weniger Gesundheit.

Wir rauchen zu stark, wir trinken zu viel, wir geben verantwortungslos viel aus; wir lachen zu wenig, fahren zu schnell, regen uns zu schnell auf, gehen zu spät schlafen, stehen zu müde auf; wir lesen zu wenig, sehen zu viel fern, beten zu selten.

Wir haben unseren Besitz vervielfacht, aber unsere Werte reduziert. Wir sprechen zu viel, wir lieben zu selten und wir hassen zu oft.

Wir wissen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient, aber nicht mehr, wie man lebt.

Wir haben dem Leben Jahre hinzugefügt, aber nicht den Jahren Leben. Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn. Wir haben den Weltraum erobert, aber nicht den Raum in uns. Wir machen größere Dinge, aber keine Besseren.

Wir haben die Luft gereinigt, aber die Seelen verschmutzt. Wir können Atome spalten, aber nicht unsere Vorurteile.

Wir schreiben mehr, aber wissen weniger, wir planen mehr, aber erreichen weniger. Wir haben gelernt schnell zu sein, aber wir können nicht warten. Wir machen neue Computer, die mehr Informationen speichern und eine Unmenge Kopien produzieren, aber wir verkehren weniger miteinander.

Es ist die Zeit des schnellen Essens und der schlechten Verdauung, der großen Männer und der kleinkarierten Seelen, der leichten Profite und der schwierigen Beziehungen.

Es ist die Zeit des größeren Familieneinkommens und der Scheidungen, der schöneren Häuser und des zerstörten Zuhause.

Es ist die Zeit der schnellen Reisen, der Wegwerfwindeln und der Wegwerfmoral, der Beziehungen für eine Nacht und des Übergewichts.

Es ist die Zeit der Pillen, die alles können: sie erregen uns, sie beruhigen uns, sie töten uns.

Es ist die Zeit, in der es wichtiger ist, etwas im Schaufenster zu haben, statt im Laden, wo moderne Technik einen Text wie diesen in Windeseile in die ganze Welt tragen kann, und wo sie die Wahl haben: das Leben ändern – oder diesen Text und seine Botschaft wieder zu vergessen.

Denkt daran, mehr Zeit denen zu schenken, die Ihr liebt, weil sie nicht immer mit Euch sein werden. Sagt ein gutes Wort denen, die Euch jetzt voll Begeisterung von unten her anschauen, weil diese kleinen Geschöpfe bald erwachsen werden und nicht mehr bei Euch sein werden. Schenkt dem Menschen neben Euch eine innige Umarmung, denn sie ist der einzige Schatz, der von Eurem Herzen kommt und Euch nichts kostet. Sagt dem geliebten Menschen: „Ich liebe Dich“ und meint es auch so. Ein Kuss und eine Umarmung, die von Herzen kommen, können alles Böse wiedergutmachen. Geht Hand in Hand und schätzt die Augenblicke, wo Ihr zusammen seid, denn eines Tages wird dieser Mensch nicht mehr neben Euch sein.

Findet Zeit Euch zu lieben, findet Zeit miteinander zu sprechen. Findet Zeit, alles was Ihr zu sagen habt miteinander zu teilen, denn das Leben wird nicht gemessen an der Anzahl der Atemzüge, sondern an der Anzahl der Augenblicke, die uns des Atems berauben.


Mit herzlichem Dank an den Verfasser
Dr. Bob Moorehead


Sharing is Caring 🧡

Ein Kommentar zu “Dancin with the Light and the Soul – Juni 2021 im Parimal via Zoom 1/4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s