Musik-Playliste – Thema „Neujahr, (5) Rhythmen, Zyklen“

Einen guten Rutsch ins neue Jahr, liebe Freunde des Tanzes!

Mit dem Beginn des neuen Jahres, haben wir uns für euch eine angeleitete Wave, von und mit Gabrielle Roth, als Playlist überlegt. Gabrielle Roth sah in den 5 Rhythmen ein Muster, dass sich sehr oft finden lässt und einen Zyklus bzw eine Wave beschreibt.
So ein Zyklus/Wave startet mit dem Flowing (und weichen, runden, fließenden Bewegungen),
wandelt sich zu Staccato (mit zielgerichteten, eher zackigen Bewegungen),
kommt dann zum Chaos (in dem sich die Formen, wie das Fließen und die Zielgerichtetheit „auflösen“),
geht dann weiter zum Lyrical (in dem eine Besinnung oder Befreiung geschieht mit spielerischen, leichten Bewegungen)
und endet in der Stille (im Sein).

Mit dem Tanz wollte sie die Menschen zur Ekstase (innerer Heiterkeit & Freude) führen und ihre „inneren Tänzer“ erwecken. Für sie war Tanz auch Meditation.

Dance has been my medium, my metaphor, my message and my meditation.
― Gabrielle Roth

In ihren Büchern „Totem“ oder „Maps to ecstasy“ kann man Einiges darüber lesen…

Grade zum Jahresbeginn finden wir es passend mit einem Zyklus als Thema zu starten. Auf dass wir auch im kommenden Jahr unsere „inneren Tänzer“ und Freude (wieder)finden und ins Leben bringen 😉

Mit dem Rhythmus des Herzens beginnt das Leben. Durch die Zyklen der Zeit wird es geformt. (Basiro)

So laden wir euch also am Freitag, um 15:30 gern wieder zum Tanz (und diesmal auch zur Meditation) mit uns, in Herzverbindung, ein.
Auch wenn wir so an verschiedenen Orten sind und uns nicht sehen, können wir doch gemeinsam tanzen/meditieren. Dabei bist du nicht allein, auch wenn dies in deinen eigenen 4 Wänden geschieht.
Wenn du dir mehr Verbindung wünschst, kannst du uns gerne kontakten oder auf unserer Webseite einen Kommentar hinterlassen…
Diese Playlist eignet sich tatsächlich mehr zum Mitmachen, denn zum Anschauen. Bei ihr ist die TanzERFAHRUNG king 😉

Bevor es losgeht, nimm dir bitte wieder etwas Zeit für DICH.
Komm vom Denken mehr ins Spüren. Bewege, schüttel und strecke deinen Körper so, wie es dir gerade gut tut. Beginne dich insgesamt besser wahrzunehmen und zu spüren.
Atme bewusst tief und gleichmäßig ein und aus.
Bleibe eine Weile dabei deinen Körper und deinen Stand, mit geschlossenen Augen, zu spüren. Richte deine Aufmerksamkeit dann auf den Herzraum.
Lege deine Hände auf die Brust und spüre den Druck, die Wärme oder das Pulsieren im Herzraum.
Atme bewusst dorthin, schenke dir und deinem Herzen ein Lächeln und lade dir gedanklich die Menschen ein, die du gern im Tanz „dabei haben magst“…

Wenn du dann soweit bist, schalte die Playlist ein, lausche der Musik und beginne deinen Tanz.
Wir starten mit einer angeleiteten Körperreise von und mit Gabrielle Roth.
Zu jeder Phase der 5 Rhythmen gibt es dann wieder Input/Begleitung durch sie.
Für die letzten 5 Minuten Stille ertönt, wie immer, ein Gong…

Mehr auf unserem Kanal

Viel Spaß und Freude damit!
Wir freuen uns auf die Herzverbindungen =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s